Skip links

Wie erstellt man die Kalkulation für eine Podcast Produktion?

Am Anfang jeder erfolgreichen Podcast-Produktion steht die Kalkulation der Kosten an. Wir haben bei BosePark schon viele Kalkulationsgespräche geführt und wollen hier unsere Erfahrungen weiter geben. Hier werden die Leistungen vereinbart, verschriftlicht und der Umfang festgelegt. Je klarer hier formuliert und besprochen wird, desto reibungsloser und erfolgreicher wird die Produktion. Es geht darum, die Erwartungen der Kund:innen in Einklang mit den Kosten zu bringen. Seit über einem Jahrzehnt am Podcast-Markt und mit über 100 erfolgreiche Podcast-Shows geben wir in diesem Artikel und der dazugehörigen Podcast-Folge Einblicke in die Kostenrechnung, die Kalkulation und den damit verbundenen Start der Podcast Produktion.

Jetzt Folge 10 vom BosePark Podcast über die Kalkulation von Kosten
Jetzt Folge 10 vom BosePark Podcast über die Kalkulation von Podcasts hören

Wann macht man die Kalkulation?

Die Kalkulation einer Podcast-Show wohnt zwischen der Anfrage, der ersten Kontaktaufnahme und dem Vertragsabschluss. In den meisten Fällen haben Kund:innen eine gute Vorstellung, was den kreativen Teil der Produktion betrifft, aber noch nicht den Produktionsaufwand vor Augen. Genau hier ist die Kalkulation als schriftliche Fixierung das Dokument, um über die einzelnen Posten zu sprechen, zu erklären und sich auf den genauen Aufwand der Produktion zu einigen. Wie oft ist eine gute, klare und ausführliche Kommunikation an dieser Stelle sehr wichtig. Wenn sowohl Auftraggeber:in als auch Auftragnehmer:in hier eine genaue und gemeinsame Vorstellung davon entwickeln, welche Leistung zu welchem Preis notwendig ist, dann steht einem Auftrag nichts mehr im Weg.

Link zur BosePark Checkliste Kalkulation

Wie findet man gute Preise?

Grundlage eines Angebots sollten immer verlässliche und nachvollziehbare Kosten sein. Wir raten dringend davon ab, Preise erstmal höher zu machen, um dann darüber zu feilschen. Das gibt beiden Seiten kein gutes Gefühl und wird immer einen den Beigeschmack hinterlassen. Besser ist es, für alle Kunden die gleichen schlüssigen Preise für zum Beispiel die Studio-Miete oder den Einsatz einer Audio Cutterin festzulegen und dann über den Aufwand zu sprechen, also die Anzahl der Tage etwa. Unsere Erfahrung ist, nur in ganzen Tagessätzen zu argumentieren. Halbe Tage oder gar wenige Stunden sind nie exakt einzuhalten, setzen Kunden und Produktion unter Druck und führen zu keinem guten Ergebnis. Grundlage für die eigene Kalkulation ist die Kostenrechnung.

Wenn ihr Fragen habt oder mit uns zusammen arbeiten wollt, meldet euch jederzeit per Mail an podcast@bosepark.com oder über das BosePark Kontaktformular hier auf der Homepage.

Die Kostenrechnung als Basis für Preise

In der internen Kostenrechnungen werden durch Gegenüberstellung von Kosten und Aufwand innerhalb der Firma die Preise zum Beispiel für Tagessätze ermittelt. Für diese Art der Ermittlung gibt es zahlreiche Tools, es geht aber auf jeden Fall auch mit einer einfachen Excel oder Spreadsheet Tabelle. Eine Produktion oder Podcast Produktionsfirma wird immer höhere Kosten haben, als nur die Leistungen der direkten Posten. Beispiel: Eine angestellte Cutterin mit Schnittplatz kostet eine Summe X im Monat, egal wie viele Tage in der Produktion „gebucht“ werden. Diese Kosten müssen die Tagessätze in der Kalkulation auffangen und unbedingt mit eingerechnet werden. Es hilft, sich im Markt umzuhören und auszukennen, welche Tagessätze zum Beispiel für die Audioaufnahme oder die Produktion üblich sind, um sich und dem Kunden eine Vergleichbarkeit ermöglichen zu können.

Das Ziel der Podcast Kalkulation

Ziel einer Kalkulation muss immer eine erfolgreiche Produktion mit glücklichen Kund:innen sein. Zahlen sind ein guter Weg, Erwartungen und Aufwand in einen verbindlichen Einklang zu bringen. Niemals sollte es nur um das Geld verdienen gehen. Natürlich muss eine Produktion profitabel für euch sein und am Ende genug Geld bringen, um genug Zeit zu haben, den besten Podcast zu machen. Es ist aber niemals Aufgabe des Kunden, sich darum zu kümmern, dass ihr Geld verdient. Wenn man eine gute Kostenrechnung hat, den eigenen Aufwand und die damit verbunden Kosten kennt und die eigenen Produktion gut strukturiert ist, dann steht einer realistischen Kalkulation nichts im Wege. Die Podcast Kalkulation wird dann zu einer Produktion führen, die eure Kund:innen glücklich macht, weil alle Erwartungen erfüllt und hoffentlich auch übertroffen werden konnten.

Die Kalkulation präsentieren

Wenn es möglich ist, schickt eine Kalkulation nicht einfach per Email. Auf keinen Fall eine Hausnummer rüberwerfen, oder mal kurz am Telefon nennen. Kund:innen wollen verständlicher Weise immer die eine Zahl wissen wollen, davor sollte aber von eurer Seite aus immer ein erklärendes Gespräch stehen: Was bedeuten die einzelnen Posten, wie kommt es zu der kalkulierten Anzahl, warum stehen die Posten auf der Kalkulation? Die Kalkulation ist der beste Weg, um Erwartungen und Kosten vor der Produktion in Einklang zu bringen. Nichts kann hier ein gutes Gespräch ersetzen, bei dem am Ende des Gesprächs gemeinsam die Kalkulation für die Podcast-Produktion angeschaut wird.

Drei Tipps für die erfolgreiche Podcast Kalkulation

Zum Abschluss möchten wir nochmal die drei wichtigsten Aspekte der Kalkulation zusammenfassen: Effektives Erwartungsmanagement, das Finden des finanziellen „Sweet-Spots“ und die Bedeutung der Kommunikation während der Kalkulations- und Verhandlungsphase.
Bei BosePark Productions GmbH ist uns nicht nur die Produktion qualitativ hochwertiger Podcasts wichtig, sondern auch eine transparente und faire finanzielle Planung. Unser Ziel ist es, eine Win-win-Situation für uns und unsere Kund:innen zu schaffen.

  • die einmaligen Kosten wie Sounddesign nicht vergessen
  • Produktionszeitrahmen definieren: wann beginnt und wann endet die Produktion?
  • nicht feilschen und immer mit ganzen Tagessätzen arbeiten
Jetzt Folge 10 vom BosePark Podcast über die Kalkulation von Kosten
Jetzt Folge 10 vom BosePark Podcast über die Kalkulation von Podcasts hören

Wenn ihr Fragen habt oder mit uns zusammen arbeiten wollt, meldet euch jederzeit per Mail an podcast@bosepark.com oder über das BosePark Kontaktformular hier auf der Homepage.